Wie alles begann

Für mich hat alles als Hobby im  Spätsommer 2018 begonnen. Schon früher habe ich Dinge lieber selber in die Hand genommen und mir gewünschte Güter selber hergestellt, als sie einfach im nächsten Supermarkt zu kaufen. So war es auch mit dem Met. Ich wollte selbst versuchen dieses köstliche Honiggetränk herzustellen.  Kurz darauf kaufte ich ein Buch sowie das nötige Equipment um kleinere Mengen herzustellen & schon bald war der erste selbstgebraute Met fertig. 

 

Dieser schmeckte mir und meinem Umfeld schon gut. Jedoch hatte der Geruch noch eine sehr starke Hefe Note, was einem fast davon abhielt ihn zu probieren. Da der Geruch sich aber schnell verflüchtigt, konnte man ihn dennoch geniessen. Somit waren die ersten paar Flaschen schnell wieder leer & ich machte mich daran den nächsten Met anzusetzen. 

 

Nach einigen weiteren Brau Vorgängen bei denen der Met immer noch, jedoch nicht mehr so stark nach Hefe roch war der Geruch fast komplett verschwunden.

 

In der zwischenzeit hat sich im Freundeskreis herumgesprochen, dass ich einen guten Met braue & die Flaschen wurde nicht mehr nur zu Hause getrunken sondern wurden auch an Kollegen verschenkt oder kostendeckend verkauft. 

Zum Erfolg im Freundeskreis hat auch Manuel seinen Teil beigetragen. Durch seine Freude am selbstgebrauten Met und das mitnehmen desselbigen an Anlässe, war er schon zu beginn mein inoffizieller Werbebotschafter. 

Dadurch war er schon Teil der Firma bevor es diese überhaupt gab.  

 

Mit der Zeit hörten wir immer häufiger dass wir den Met doch richtig verkaufen können. Am Anfang nahmen wir das nicht so ernst & taten die ganze Sprüche als Witz ab. Jedoch keimte die Idee das Hobby zum Beruf zu machen vor allem bei mir besonders & ich begann mir ernsthaft Gedanken darüber zu machen. 

 

Im Frühling 2019 hatte die Idee dann genug gereift das ich damit begann Informationen zu Firmen Strukturen, Gesetzlichen Vorschriften & Möglichkeiten das Produktionsvolumen zu erhöhen zusammen zu tragen. 

 

Im Sommer 2019 war es dann soweit, die Brauerei Mehltretter wurde ins Handelsregister eingetragen & damit offiziell zur Firma. Es verging jedoch noch einmal über ein halbes Jahr bis diese Website Online ging und der Verkauf offiziell begann.​

 

Fabio Mehltretter 

Inhaber